Werde Spielerin


Fragen & Antworten zum Mädchenfußball


Nicht alle sind Experten was das Thema Mädchenfußball angeht und wissen, wie mit wem wo gespielt werden kann. Hier die Antworten des Fußballverbandes Niederrhein auf die wichtigsten Fragen von interessierten Mädchen.

Ich möchte gerne Fußball spielen. Kann ich das auch im Verein?
Na klar. Von den Bambinis bis zur D-Jugend (4 bis 12 Jahre) kannst du gemeinsam mit den Jungen in einer Vereinsmannschaft spielen. Aber auch danach kannst Du in der C- und B-Jugend bei den Jungen spielen. Dazu muss dein Verein einen entsprechenden Antrag stellen.

Wo denn?
An deinem Wohnort gibt es reichlich Vereine. Wo, können Deine Eltern oder Du über die Kreisjugendausschüsse erfahren. Wirst Du nicht fündig, helfen Dir die Mitarbeiter des Fußballverbandes Niederrhein gerne auf Deiner Vereinssuche.

Und wenn ich nur mit Mädchen spielen möchte?
Es gibt reine Mädchenmannschaften in den verschiedenen Altersklassen. Welcher Verein eine entsprechende Mannschaft gemeldet hat, erfährst Du bei den Mitarbeitern der Kreisjugendausschüsse für den Bereich Mädchenfußball.

Ihr habt Lust auf Fußball? Auf geht's, meldet Euch bei uns! (Foto: Volker Nagraszus)

Kann ich auch Nationalspielerin werden?
Das ist ein großes Ziel und auch nicht einfach. Es gibt Nationalmannschaften in folgenden Altersklassen: U 15, U 16, U 17, U 19, U 20 und U 23. Die Frauennationalmannschaft spielt sehr erfolgreich und ist schon zweimal Weltmeister und sechsmal Europameister geworden. Um dahin zu kommen, musst du viel an Dir arbeiten, nur Talent reicht nicht aus. Weiteres und häufiges Training außer dem Vereinstraining ist dafür erforderlich. So kannst Du viele technische Übungen selbstständig zu Hause durchführen, um Sicherheit und Genauigkeit bei jeder Bewegung mit und ohne Ball in jeder Spielsituation zu beherrschen. Und auch taktische und konditionelle Bereiche müssen mit zusätzlichem Training geschult und verbessert werden. Der Verband bietet aber auch Stützpunkttraining an, bei dem die talentierten Spielerinnen gefördert werden. Die besten Spielerinnen werden dann zur U 14-, U 16- oder U 18- Niederrheinauswahl eingeladen.

Wie komme ich in dieses Stützpunkttraining?
Da gibt es mehrere Wege! Die Kreise führen einen Stützpunkt für U 12 und U 14- Mädchen durch, wobei Dein Verein Dich beim zuständigen Kreis-Jugendausschuss melden muss. Die talentierten Spielerinnen werden in Talentförderzentren (mehrere Kreise gemeinsam) weiter gefördert. Der nächste Schritt auf dem Wege zur Niederrhein-Auswahl findet dann im Talentleistungszentrum in der Sportschule Wedau in Duisburg statt. Durch Spielbeobachtungen werden zusätzliche Mädchen in das Sichtungs- und Förderungssystem des Fußballverbandes Niederrhein aufgenommen.

Wenn ich Auswahlspielerin bin, wie geht es dann weiter?
Mit den Auswahlmannschaften des Niederrheins werden Vergleichsspiele gegen andere Landesverbände ausgetragen. Mit der U 14-, der U 16- und der U 18-Auswahl wird der DFB-Länderpokal, an dem 21 Auswahlmannschaften aus ganz Deutschland teilnehmen, durchgeführt. Hier sichten dann die Nationaltrainer/-innen ihre Spielerinnen für die jeweilige Nationalmannschaft. Wie Du siehst ein langer Weg, bei dem nur die Besten das Ziel Ihrer Träume erreichen.

In der Schule haben auch einige Mädchen Lust Fußball zu spielen.
Es gibt auch die Möglichkeit mit einer Mädchenschulfußballmannschaft an den Schulwettbewerben teilzunehmen. In einigen Städten werden in der Halle oder auf dem Feld Turniere angeboten, und da gibt es auch den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia". Frag doch mal euere/n Sportlehrer/-in.

Ansprechpartner


Fröhlich

Jens Fröhlich
Jugendbildungsreferent

0203-7780-205
froehlich@fvn.de

Jens Fröhlich

Nächstes Thema:  Angebote des FVN